Der Mandolinist Florian Klaus Rumpf spielt am 29. September, 19:30 Uhr in der Alten Turnhalle Lohr sein Programm „Lieblingsstücke“.

Der Ex-Lohrer und Wahl-Hamburger hat für dieses Konzert ein ganz besonderes Programm zusammengestellt. Mit Mandoline, Mandola, Barockmandoline und Liuto Cantabile im Gepäck spannt er einen musikalischen Bogen von der galanten Musik des 18. Jahrhunderts bis hin zur Popmusik des modernen Japans.

Neben Werken seiner aktuellen CDs BACH. Sonaten und Partiten 1 und BEIFANG. 1 stellt er Musik seines neuen Projekts BEIFANG. 2 vor. Freuen Sie sich dabei auf die Uraufführung von Rumpfs Eigenkomposition „3 Stücke für Liuto Cantabile“.

Ein ganz besonderes Schmankerl für das Lohrer Publikum ist der Einsatz von Rumpfs Barockmandoline, deren Griffbrett mit Ansichten der Stadt verziert ist. Das Instrument wird bei diesem Konzert zum ersten Mal öffentlich zu hören sein.

2018-09-29 Plakat

Programm:

BACH und die Mandoline (Lieblingsstücke)
mit Werken von Johann Sebastian Bach, Johann Nepomuk Hummel, Keizo Ishibashi u.a.

Künstler:

Florian Klaus Rumpf (Mandoline) & René Michael Röder (Orgel)

Datum:

Samstag, 04. August 2018, 18:00 Uhr

Ort:

Stadtkirche Waldheim

Eintritt:

Eintritt frei, Spenden erwünscht

 

Der Hamburger Mandolinist Florian Klaus Rumpf spielt zusammen mit René Michael Röder (Orgel) das Konzert zum Stadtfest in der Stadtkirche Waldheim. Im Programm „BACH und die Mandoline“ gewährt Rumpf einen Einblick in die Musik für Mandoline solo. So erklingen neben adaptierten Werken von Johann Sebastian Bach auch Musik des japanischen Shooting-Stars Keizo Ishibashi und Eigenkompositionen von Florian Klaus Rumpf selbst.

Um dem Ohr eine Abwechslung zu bieten, zeigt René Michael Röder sein Können an der Orgel. Zudem steht das Mandolinenkonzert in G-Dur von Johann Nepomuk Hummel auf dem Programm, das beide Künstler gemeinsam erklingen lassen werden.