Programmänderungen und gute Nachrichten!

am

Was ist das nur für eine Woche?

Heute Abend spiele ich ein Konzert in der Geschäftsstelle der GEW-Hamburg im Curio-Haus in der Rothenbaumchaussee. Eigentlich wollte ich das Programm „Original und Adaption“ spielen. Jetzt ist es am Ende doch eher ein Streifzug durch meine Übemappe geworden. Grund? Ein Bund meiner Barockmandoline hat sich verabschiedet und das bedeutet, dass ich die Sauli-Partita nicht spielen kann.

Jetzt spiele ich die Uraufführung meiner Suite „Meeting Sondheim!“, die ich am Mittwoch fertiggestellt habe. Man soll immer aus der Not eine Tugend machen!

Durch diese Programmänderung ist das ganze Gleichgewicht für den Abend ins Wanken geraten und so kam eine Änderung nach der anderen. Bach wurde auf meine Lieblingssätze aus dem CD-Programm reduziert und durch das Preludio der ersten Cello-Suite ergänzt. Reger wurde runtergestutzt auf den ersten Satz der Suite, Op. 131c und eine Auswahl aus den „Estampes“ von Juan Carlos Muñoz kamen dazu. Dann das alles kräftig durchgemischt und jetzt bin ich gespannt auf den Abend! 😜

 

Zum Schluss gibt es jetzt noch 2 fantastische Nachrichten!

Die DKMS hat einer Zusammenarbeit mit mir zugestimmt. Von jedem Exemplar der CD „Bach. Sonaten und Partiten 1“ und anderer zukünftiger CDs geht 1€ an die DKMS für den Kampf gegen Blutkrebs.

Außerdem stehen Ort und Termin für die Veröffentlichung meiner CD! 😀

Am 3. Advent, also dem 17. Dezember 2017 um 17 Uhr spiele ich ein Konzert im Spiegelsaal des Museums für Kunst und Gewerbe in Hamburg.

Tickets dafür gibt es ab 20€ unter www.startnext.com/mandoline-und-bach 

Ich freue mich auf viele bekannte Gesichter!

Kommentar verfassen